Freitag, 30. April 2010

Wenn Religion krank macht !

Schwer wiegende Erkrankungen können hervorgerufen werden durch extreme Psychische Belastungen. Wenn man zum Beispiel wie es im Titel heisst: Religion macht krank: Wenn Menschen sich jahrzehntelang an etwas orientieren und dann Schritt für Schritt erkennen, dass an welches sie glauben schlussendlich nur eine Organisation ist bei der es sich auch nur um Geld dreht. Dann wenn sowas einem langsam bewusst wird, merkt man das sich Schmerzen oder ernsthafte Veränderungen sich am Körper maifestieren, nämlich dort wo wir schon angeschlagen oder geschwächt sind. Eine extreme starke Psychische Belastung wird unser Immunsystem sehr stark schwächen und dieses fördert natürlich ein ungehemmter Wachstum von verändertem Zellmaterial sprich eine Ausbreitung z.B. von Krebs wird nicht mehr im gewohnter Stärke gebremst.

Ein Beispiel erlebe ich zur Zeit selber, viele Jahre habe ich treu der Neuapostolischen Kirche im Glauben und Gehorsam gedient um in den letzten Jahren schmerzlich zu erkennen wie viel man wert ist, dass der Wert einer Seele daran gemessen wird, was er spendet, wie gut er lügen kann, wie gut er sich berechnend in die Kirchentätigkeiten einbringt. Auf Grund dessen was ich in 10 Jahren erlebt habe in der Gemeinde Denia habe ich mich heute entschlossen diesen Brief an die Kirchenleitung zu senden. Ob es etwas verändert, weiss ich nicht, aber ich habe 10 Jahre geschwiegen und nun ist genug.

Heinz Manfred Augsburger
Calle Pedreguer 13 E-03700 Denia
Tel./ Fax.: (0034) 966 431 065 Mobil: (0034) 697 518 622
e-Mail: hma_heilpraktiker@yahoo.de / spainenrique@msn.com
www.hmaugsburger.blogspot.com


Denia 30.April 2010



Lieber Stammapostel,

Sehr geehrte Kirchenleitung des Bezirkes Schweiz,
Liebe Kirchenmitglieder,
Liebe Freunde aus Nah und Ferne,


Nach 51 Jahre und 5 Monate musste ich zum Entschluss kommen, dass ich die Gottesdienste in der Gemeinde Denia nicht mehr besuchen werde.

Meine Entscheidung ist getroffen worden auf das Gespräch mit Apostel Erhard Suter am 26.April 2010 im Hotel Danya um 17.00 Uhr – 18.00 Uhr in Anwesendheit von Kevin Offranc.

Während diesem Gespräch mussten wir ein hilflosen Stammeln und um den Brei herumreden von Apostel Suter hinnehmen. Sämtliche Fakten und Daten die von Bischof Kreis gesammelt worden sind in Angelegenheit Laube und Tännler hat der Apostel in seiner Inkompetenz als nichtig erklärt.

Es wird nun so weitergehen wie es sich in vielen Gemeinden in Spanien bereits abgespielt hatte, Menschen, Mitglieder, Amtsträger werden nun durch Rufmord schlecht gemacht.
Für den Apostel nenne ich nur Ibiza und Mallorca, wir könnten noch viele weiteren Gemeinde aufzählen. Wie heisst es doch so schön: Eine Seele ist mehr Wert als alle Schätze dieser Erde !
Gilt aber hier nur solange wie wir dem Apostel zu Munde reden. Wagt es NIE an seiner Person Kritik zu üben, denn dann ist man erledigt.

In Sachen Tännler ein Mann der mich seit Jahren schikaniert beleidigt und Geschäftlich geschädigt hatte und Kevin Offranc mit Körpergewalt drohte, da wurde seit Jahren nur geredet und auch nachdem weitere Mitglieder der Kirche beleidigt und bedroht worden sind wurde nur beschwichtigt und wie immer versucht alles unter den Teppich der Vergesenheit zu kehren. Obwohl insgesamt 3 Anzeigen gegen Tännler gemacht worden sind, wurde nie etwas unternommen.
Nicht zu vergessen, schon mehrmals zugesichert, dass nun gehandelt wird.
Dieses spiegelt ganz klar die verwerfliche Doppelmoral mit der die Kirchenführung Beirk Schweiz messen tut.
Aber immer schön aufgepasst, dass ja nie ein Mitglied versucht mit gleichen Messinstrumenten bei der Kirchenleitung zu messen, da wird sehr sauer reagiert.

Im Gespräch wurde klar gefragt, was er nun unternehmen will in Sachen Ev.Laube! Wie immer war die Antwort: Abwarten was nun von den Gerichten her kommt. Ich klärte Ihn nocheinmal auf, und zählte Ihm auf was für Gerichtsurteile vorliegen/ Zahlungsunfähigkeitsantrag der Securidad Social wegen nicht bezahlten Sozialabgaben von Mitarbeitern, Erklärungen z.B. von der Universität Ulm dass Laube nicht bezahlt hatte und dafür ein Gerichtlicher Rechtstitel vorliegt, Haftbefehl aus den USA der noch viele Jahre gültig ist und vieles mehr.
Darauf antwortete er: ja man muss es mal abwarten… .ich hakte nach, was abwarten?
Es ist ein gültiges Gerichtsurteil hier von Denia vorliegend über 120.000 Euro ob er denn die Gerichtsbarkeit von Denia nicht anerkenne ?! Worauf er keine Antwort geben wollte.

Ich fragte dann wie viel bezahlt worden ist, damit die Kirche einer der in vielen Länder betrügt hatte geschützt wird. Worauf ausser ein Verlegenes Lächeln nichts hervorkam. Ich werde weitersuchen um eine eventuell korupte Kirchenleitung zu überführen. Denn wer so viele Fakten auf dem Tisch hat und nicht handelt macht sich schuldig.

Amtsträger / Prediger die solche Vergangenheit und Gegenwart aufweisen, dennen sollen wir zuhören und nachfolgen: vielleicht Nachfolge in die Hölle, Nein Danke, ich will Lehrer /Hirten die Vorbilder sind, zu denen man aufschauen kann und getrost nachfolgen kann. Über wie wir und unsere Vorangänger sein sollen, nämlich Vorbilder stehen genügend Stellen in der Bibel, ich will darauf verweisen, dass die Bibel die Grundlage jeder Christlichen Kirche ist inklusive der Neuapostolischen Kirche. Keine Kirche kann sich über solche wichtige Stellen hinwegsetzten.
Ich habe dazu nur Stellen aus dem Neuen Testament rausgesucht:

sondern ich betäube meinen Leib und zähme ihn, daß ich nicht den andern predige, und selbst verwerflich werde. 1.Korinther 9 27

Und wir geben niemand irgend ein Ärgernis, auf daß unser Amt nicht verlästert werde; 2.Korinther 6 3
Wir gebieten euch aber, liebe Brüder, in dem Namen unsers HERRN Jesu Christi, daß ihr euch entzieht von jedem Bruder, der da unordentlich wandelt und nicht nach der Satzung, die er von uns empfangen hat . 2.Thessalonicher 3 6
Niemand soll dich wegen deiner Jugend gering schätzen. Sei den Gläubigen ein Vorbild in deinen Worten, in deinem Lebenswandel, in der Liebe, im Glauben, in der Lauterkeit. 1.Timotheus 4 12
Denn dazu seid ihr berufen; sintemal auch Christus gelitten hat für uns und uns ein Vorbild gelassen, daß ihr sollt nachfolgen seinen Fußtapfen; welcher keine Sünde getan hat, ist auch kein Betrug in seinem Munde erfunden; 1.Petrus 2 21
Ich verstehe nicht, was man falsch verstehen kann an diesen Bibelstellen, oder kann der Bez. Apostel Fehlbaum und Apostel Suter diese Stellen einfach Ignorieren ?
Ich glaube dieses steht Niemanden zu, denn die Bibel als unser Lehrbuch ist unantastbar.

Nun liebe Leser, Sie möchten sich ein Bild von Evangelisten Laube machen:

Hier sein bisheriges Wirken in Kurzform:

1986 gründet er in Reutlingen eine „Gesellschaft für moderne Lernmethoden mit beschränkter Haftung“. Die Firma verschrieb sich der damals modernen „Superlearningmethode“. Wenig später gibt es auch ein „Superlearning-Studio“ als KG mit dem gleichen Verantwortlichen. Am 22. November 1990 verlegt er ihren Sitz von Reutlingen nach Friedberg in Hessen. Nur neunzehn Tage später meldet das Handelsregister die Eröffnung eines Konkursverfahren für die erste Firma. Am 4. Februar 1991 veröffentlicht das Handelsregister, dass der Antrag der KG, „vertreten durch den persönlich haftenden Gesellschafter“ Wolfram Laube „auf Eröffnung des Konkursverfahrens über das eigene Vermögen (...) mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Masse kostenpflichtig abgewiesen“ werde. Einen Monat später stellt das Amtsgericht Friedberg laut Handelsregister zu besagter KG fest, die Eheleute Laube seien zur Zeit in „Auckland/ Neuseeland, ohne genaue bekannte Adresse.“ Die Löschung der Firma „von Amts wegen“ wird angekündigt. Weitere Lebenszeichen seiner Spur finden wir im Jahre 93 auf den Bahams danach in der USA in Atlanta wo er ab Juni 96 eine Firma gründete mit gleichem Inhalt. Im März 97 wurde gegen Wolfram Laube Sabine Laube Anita Grupp ein Haftbefehl erlassen, dem haben sie sich durch Flucht entzogen.

Am 07.03.1997 wird eine Firma names International HiTeach Ltd. Eröffnet. Diese wird ca. 1,5 Jahre später wieder wegen nicht Abgabe von Steuern, keine Auszahlung von Mitarbeitern insolvent. Alle drei Gesellschafter Wolfram Laube, Sabinne Laube und Anita Grupp werden angeklagt. Können sich jedoch durch die Flucht in die Schweiz dem ganzen wieder entziehen. Dadurch wurden alle drei in England verurteilt, das Sie 12 Jahre lange (vom 01.05.2002 bis 30.04.2014) in England keine Firma mehr eröffnen oder führen dürfen.
In der Schweiz taucht Wolfram Laube zusammen mit seiner Frau wieder als Gesellschafter und Geschäftsführer einer Firma in Rapperswil/Schweiz auf, mit Gründungsdatum 2. November 2001. Wieder geht es um den „Vertrieb von Lehr- und Lernprogrammen“. Kurios dabei: die Firma wurde offenbar mit Hilfe eines Schweizer Steuerbüros eröffnet, das Ehepaar Laube wird als deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz in London bezeichnet. In nicht einmal zwei Jahren, im Juni 2003, wird auch hier die Firma laut Schweizer Handelsregister „von Amtes wegen als aufgelöst erklärt, weil die ihr zur Wiederherstellung des gesetzmässigen Zustandes in Bezug auf das Domizil angesetzte Frist fruchtlos abgelaufen ist.“

Das Ehepaar wechselt mit seiner Geschäftstätigkeit nun nach Luxemburg, denn dort ist eine Gründung einer Firma mit ihnen als Gesellschafter für das Jahr 2003 vermerkt. Der Name lautet ins Deutsche übersetzt ungefähr „Lösungen für beschleunigtes Lehren“. Die Gründung der Firma gelang offenbar mit Hilfe eines Investors, der als Mutterkonzern angegeben wird. Zudem taucht eine dritte Gesellschafterin auf: Anita Grupp. Jene hatte schon 2001 unter gleichem Firmennamen wie jetzt in Luxemburg im schweizerischen Pfäffikon eine Firma gegründet, ebenfalls mit Hilfe eines Steuerbüros. Auch ihr Wohnsitz wird mit London angegeben.

Diese Firma wird 2004 von Amtes wegen gelöscht, weil „weil die ihr zur Wiederherstellung des gesetzmässigen Zustandes in Bezug auf die Verwaltung und Vertretung sowie das Domizil angesetzte Frist fruchtlos abgelaufen ist.“ 2002 hatte Anita Grupp wiederum zusammen mit Wolfram Laube in Stuttgart ebenfalls unter gleichem Firmennamen eine GmbH in Stuttgart eintragen lassen. Diese wurde vor einem Jahr, im Januar 2009 ebenfalls laut Handelsregister „wegen Vermögenslosigkeit“ von Amtes wegen gelöscht. Auch eine Firma im englischen Epping bei London, die zuletzt die bekannte Bezeichnung trug, wurde 2002 gelöscht obwohl sie erst zwei Jahre zuvor gegründet worden ist.

In Spanien scheint Laube laut „boletín oficial de la provincia – alicante“ vom 9. Mai 2008 mit seiner zwischenzeitlich dort unter bekannter Bezeichnung gegründeten Firma Probleme mit dem Sozialgericht bekommen zu haben. Diesem liegt zudem merkwürdigerweise keine offizielle Anschrift Laubes vor, weshalb eine öffentliche Zustellung erfolgt. Am 16. November 2009 schließlich veröffentlicht das „BOLETÍN OFICIAL DEL REGISTRO MERCANTIL“ des spanischen Justizministeriums die Erklärung der Zahlungsunfähigkeit („Declaración de fallido“) für die aktuellen Firma.


Ich glaube dieser Lebensweg bis heute ist doch genügend Grund um einen Menschen nicht zu gestatten am Altar des Herrn zu predigen. Es heisst doch, dieser Ort ist Heilig Land, dann lasst es auch dabei und entweihtt diesen Ort nicht. Im weiteren eine Auflistung von diversen Seiten wo Sie viele Dokumente einsehen können und sich selber ein Bild dazu schaffen.

Um die Wahrheit zu sehen und zu finden muss man nur die Augen aufmachen.

Ich für meine Person werde mich solange einsetzten, bis die schuldigen die dieses zu verantworten haben zur Rechenschaft gezogen worden sind.
Dieser Scherbenhaufen die sich Neuapostolische Gemeinde Denia nennt, muss aufgeräumt werden und solange der Unruhestifter Tännler nicht aus der Gemeinde entfernt wird und der Evangelist Laube offiziell seines Amtes enthoben wird werde ich aktiv gegen die unfähige Kirchenleitung angehen, während dieser Zeit werde ich auch nicht mehr einen Fuss in das unselige Kirchengebäude tätigen. Denn ich erwarte von einem sogenannten Gotteshaus ein Ort wo Ruhe / Friede / Liebe / Ehrlichkeit wohnt. Denia ist zur Mörder und Schlangengrube geworden.

Alle die Ihr dieses lest und weiterhin die Augen zur bösen Sache schliesst, Ihr alle macht Euch Mitschuldig.

Zum Schluss eine Stelle aus der Bibel von Jesus gesprochen:
Denn das Herz dieses Volkes ist hart geworden und mit ihren Ohren hören sie nur schwer und ihre Augen halten sie geschlossen damit sie mit ihren Augen nicht sehen und mit ihren Ohren nicht hören, damit sie mit ihren Herzen nicht zur Einsicht kommen, damit sie sich nicht bekehren und ich sie nicht heile. Aber selig sind eure Augen, dass sie sehen und eure Ohren, dass sie hören.Matthäus 13 Vers 15 und 16



Ein sehr betrübtes Mitglied der Neuapostolischen Kirche
Heinz Manfred Augsburger

Dieser Brief geht an über 200 persönliche Adressen
Dieser Brief geht an verschiedene Pressestellen
Dieser Brief geht an verschiedene Forums

Links:
www.llg-gang.com
betrug.blog.com
www.quo-vadis-nak.foren-city.de/topic,3838,-betrogen-durch-einen-nak-geistlichen-dokumente.html
www.glaubensforum24.de/forum/viewtopic.php?t=1117
www.glaubensforum24.de/forum/viewtopic.php?t=1120
www.nak-aussteiger.foren-city.de/topic,535,-der-denia-skandal.html
www.f3.webmart.de/f.cfm?id=1449553&r=threadview&t=3676470&pg=1
board.naktuell.de
www.glaubeundkirche.de/viewtopic.php?f=12&t=6546&start=0
www.nak-elternforum.de/wbbz/thread.php?threadid=8160&page=1
apostolischnews.blogspot.com
hmaugsburger.blogspot.com

Kommentare:

  1. Andreas Neuber und Marco Born setzten das Lügen fort ...
    27.02.2010 Neuber vertritt einen weltweit tätigen Betrüger mit dem Namen Wolfram Laube,Gegen diesen liegen Haftbehle aus USA,BRD,Berufsverbote GB und eine Schuldenliste mit über...
    rattenfang.wordpress.com

    Herr RA. Neuber vertritt einen weltweit tätigen Betrüger mit dem Namen Wolfram Laube,Gegen diesen liegen Haftbehle aus USA,BRD,Berufsverbote GB und eine Schuldenliste mit über 300 Gläubigern vor.Herr Laube begeht immer noch vorsätzlichen Steuerbetrug,Mietbetrug und Sozialabgabenbetrug sowie Gehaltsbetrug.Die hinterzogenen Gelder gehen an die Sekte NAK inder Wolfram Laube als Evangelist tätig ist,dieser Sekte ist das alles bekannt,ich habe Ihnen das Beweismaterial persönlich vorgelegt,Sie können den Betrüger nicht fallenlassen nachdem er wahrscheinlich über 500000.-Euro gespendet hat.Nachdem ich das alles aufgedeckt habe nimmt er sich den tollen RA NEuber,dieser eröffnet einen Bloc gegen mich und verdreht die Tatsachen,er macht noch nicht mal Halt vor einem Prozessbetrug,indem er vorträgt Ihm läge ein Gutachten vor,welches vom Gericht in Spanien noch nicht freigegeben ist,er lügt genauso so wie sein Auftraggeber,oder er steht ständig unter Drogen.Mein RA sellt jetzt Strafanzeige und schreibt die Anwaltskammer an,UM diesen unseriösen Typen das Handwerk zu legen.R.Blädtke

    Hafturteil vom Amtsgericht Stuttgart gegen Wolfram Laube, geb.26.09.1955 und Anita Rita Grupp, geb.18.01.1959 zu 1 Jahr und 10 Monaten verurteilt wegen vorsätzlicher Insolvenzverschleppung:http://data7.blog.de/media/531/6496531_5bd3c4f008_d.pdf

    Hier die Insolvenz in Alicante Spanien Accelerated Teaching Solutions SL, Unternehmung wurde vom Amt im November geschlossen, Konten nicht auffindbar, Handelregister Spanien:http://data7.blog.de/media/541/6496541_2d41801bd6_d.pdf

    http://integraliennebunny.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=6&action=edit

    AntwortenLöschen
  2. Neue Firma in den USA learn21 LL www.learn21.biz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat diese ganze Geschichte furchtbar erschüttert, vor allem der unschuldigen Kinder wegen. rocky PS: Für die Geschädigten ist das Thema noch lange nicht durch ! Merkwürdigkeiten in Spanien Mich hat diese ganze Geschichte furchtbar erschüttert, vor allem der unschuldigen Kinder wegen.

      Löschen
  3. Schon vor Jahren wurde die KL auf Betrügereien durch L. aufmerksam gemacht. Man sorgte dafür, dass alles fein säuberlich "unter den Teppich" gekehrt wurde. Man hoffte, damit alles in Ordnung gebracht zu haben. Weit gefehlt, der saubere Herr suchte sich einen anderen Wohnsitz und machte munter weiter!
    Wenn deine Meinung die der NAK-Verantwortlichen sein sollte, muss ich überlegen, ob das noch meine Kirche sein kann.
    rocky

    Beiträge: 214
    Registriert: 27.08.2009, 18:57
    Merkwürdigkeiten in Spanien
    von rocky » 17.02.2010, 18:46

    Die KL hat Ev. L. nicht beurlaubt, sondern ihn gebeten, der Gemeinde zu erklären, dass er bis zur Aufklärung der angeblich "falschen" Beschuldigungen sein Amt ruhen lassen MÖCHTE, um der NAK nicht zu schaden. Das ist ein Witz.
    Außerdem beschränkt sich mein Mitgefühl für die Opfer nicht auf eine Straftat eines NAK-AT. Bei einem derartig schäbigen Verhalten und vor allem, weil kleine unschuldige Kinder leiden müssen, möchte ich alles mir mögliche tun, um zu helfen.
    Mein Unverständnis beruht hauptsächlich darauf, dass in unserer Kirche AT's noch immer als Vorbilder für die Gemeinden hingestellt werden. Läuft etwas total schief, sind es plötzlich "auch nur Menschen mit Fehlern".
    Wie es gerade passt? Das kann nicht wahr sein!
    Und dieser Ev. L. hat immer und überall den freundlichen "Kirchenmenschen" gemiemt. JEDER wusste, dass er AT der NAK war. Aus diesem Grund sind auch so viele Menschen auf den "Saubermann" hereingefallen.
    Gruß
    rocky

    AntwortenLöschen
  4. Unsere Freunde sind nun auf diesen Blog aufmerksam geworden!
    von rudi999 @ 2012-10-27 – 09:32:37
    Nach dem unsere 3 Betrüger diese und andere Dokumentationen im Web gefunden haben, wurden erst einmal die anderen 3 unwichtigen Websites modifiziert. Dort erscheint nun ein weiteres Opfer dieser Bande mit Handschellen. Nach unserer Kenntnis wurde dieser Vorfall gezielt inzeniert und jemand hat den ganzen Tag vor dem Gericht gewartet, um dies schön zu fotografieren. Wir haben daher auch diese 3 Websites aus diesem Blog entfernt. Nur die wichtigste Website "learn21.biz" existiert natürlich nach wie vor, denn damit wollen sie ja den ahnungslosen Lehrern und anderen Personen an der Steuer vorbei das Geld aus der Tasche ziehen.

    Es wäre wirklich schön, wenn sich immer mehr Leute finden würden, die diesen Blog verbreiten würden und Kommentare dazu abgeben. Die Resonanz ist mittlerweile schon beachtlich. Antonelli (Besucher)
    2012-10-28 @ 08:52:44
    Chapeau, ich sehe das als ...

    a: Etappensieg ihrer Veröffentlichungen.
    b: erfolgreiche Aktion auf die hin die 3 Kompetenzfreien ihre Fakefirmen fallen lassen mussten.
    c: Panikreaktion seitens Laube/Laube/Grupp.

    AntwortenLöschen
  5. Merkwürdigkeiten in Spanien
    von rocky » 17.02.2010, 08:00

    Hallo Manfredo,
    es geht darum, dass ein Priester der NAK über viele Jahre (und in verschiedenen Ländern) Menschen praktisch in den Ruin getrieben hat Durch seine charismatische Art konnte er über lange Zeit u. a. Mitarbeiter und Geschäftspartner blenden. Zudem kehrte er stets den frommen „Gottesmann“ heraus.
    Gegen Ende 2009 wurden die Mitarbeiter in Denia/Spanien misstrauisch. Bei Recherchen kamen massive Betrügereien heraus, die seit ca. Mitte Dezember der KL bekannt waren.
    Die Antwort aus Zürich war, Priester L. in das Evangelistenamt zu ordinieren.
    Ich habe persönlichen Kontakt mit einer 5-köpfigen Familie mit drei kleinen Kindern in Denia. Die stehen, wie viele andere, vor dem finanziellen Ruin. Wurden von L. nicht krankenversichert, es wurden von L. Wohnungen für die Mitarbeiter angemietet, die Mietkosten von den Geschädigten eingefordert, jedoch nie an die Vermieter weitergegeben.
    Alle Mitglieder Familie, mit der ich Kontakt habe, ist krank. Man kann jedoch noch nicht einmal mit den Kindern zum Arzt gehen. Das Sozialsystem in Spanien ist nicht mit dem deutschen vergleichbar. Den Mitarbeitern wurde nicht ordnungsgemäß gekündigt, so dass sie überhaupt keine Einnahmen haben.
    Es lohnt sich, das Thread bei QV zu lesen.
    Erstaunt bin ich, dass ein „Aussteigerforum“ den Geschädigten nach Kräften hilft. Hier jedoch heißt es lapidar„ das Thema ist längst durch“. Zeugt das von christlicher Nächstenliebe?
    Gruß
    rocky

    AntwortenLöschen
  6. Die neue "Firma" wird noch unsichtbarer
    von rudi999 @ 2012-07-20 – 15:08:13
    Jetzt gibt es die neue Firma von Wolfram Laube. Learn 21 LLC ist laut Webseite gemeldet in Delaware/USA. Diese Firma ist genauso ein Fake wie vorher die Fa. ATS S.L. in Spanien.

    Man läßt sich eben immer wieder etwas einfallen. Das reine Onlinegeschäft ist natürlich um einiges unauffälliger und man spart sich - wie schon die ganzen Jahre vorher - Steuern zu bezahlen. Das Geschäft wird munter weiterhin von Spanien aus betrieben. Die schöne Telefonnummer aus den USA bekommt man ja mittlerweile bei jedem Anbieter. Der Kunde merkt schließlich nicht, wo der Mensch am anderen Ende der Leitung sitzt.
    multifit (Besucher)
    2012-09-01 @ 09:48:39
    oh je,ich weiß nicht wo diese Sippe der LL-Gang diese kriminelle Energie nimmt und weiter Geld hortet. Ich denke, das eines Tages sich irgend ein Kopfschlächter und Auftragskiller sich auf die Suche machen und den unschädlich machen.
    Ich selbst, war u.Umständen das erste Mitarbeiterofer hier in Deutschland, noch ehe sie sich in Luxemburg nieder liesen. Sie wohnten verdeckt in einem Feriendorf in Thalfang, ein ideales Versteck und ich wurde rekrutiert, was so ok war. Bis ich mein Geld nicht bekam an die 5400 Euro. Dann wurde die Fa in Luxemburg gegründet, Baegld bei der LUx. Bank geleihe und ein 7er BMW in Saarburg gekauft. Dort beim Kauf wurde die Autofirma wie ein Verbrecher von der Gang behandelt.
    Also muss ihre Chronik der Gang verbessert werden. Und bei der VHS in Saarburg wird heute noch immer das Tastenschreiben fleissig unter einer Selsbtändigen weiter geführt. Dies muss nur die Hefte kaufen und wird von der Gang weiter instruiert.

    AntwortenLöschen
  7. Karsten Schulz (Besucher)
    2012-10-27 @ 12:16:30
    Ich gehörte auch zu den ersten Rekrutierten in Deutschland und bekam 7000 DM nicht. Ich habe mir einen Titel besorgt, der Mangels Masse und des Sitzes im Ausland schließlich unvollstreckbar war. So musste ich auch noch Gericht und Anwalt bezahlen. Wenn man Herrn Bomberg vom Verlag Fiellascript anruft, kann man unendlich viele gerichtliche Unterlagen einsehen. Er hat alles gesammelt. 20 Jahre Wirtschaftskriminalität und Flucht.

    AntwortenLöschen
  8. NAK-DieScheinheiligen

    Donnerstag, 5. August 2010
    Austritt aus dem Verein der Scheinheiligen
    Neuapostolische Kirche International

    Stammapostel Dr. Wilhelm Leber

    Überlandstrasse 243

    CH-8051 Zürich

    Denia 04.08.2010
    Sehr geehrter Herr Dr. Leber,

    mit diesem Schreiben bitte ich Sie mich aus dem Kirchenbuch der Mitglieder herauszustreichen.

    Bitte sämtliche Daten und Akten von meiner Person sind zu vernichten.

    Ich habe mich vor einiger Zeit an Sie gewandt, weil ich bis zum Schluss daran mich festgeklammert hatte, dass die Kirche nicht nur vom Gott Mamon (Geld) regiert wird, und dass es noch eine Instanz gibt welche Recht sprechen kann. Von Ihnen bekam ich nur die Antwort, dass der Bez.Apostel Fehlbaum richtig handelt. Da nun die Kirche offiziell einem seit 20 Jahren tätigen Betrüger die Ehre und der Schutz der Kirche anbietet, sein Amt als Evangelist wieder auszuführen und demnächst als Vorsteher der Gemeinde Denia zu agieren, dieses kann doch nicht wahr sein ! Obwohl der Herr Fehlbaum an gediente Priester versprochen hatte, solange kein Urteil vom Gericht gesprochen worden ist, wird in Sachen Laube nicht unternommen. Wenn Lügen von sogenannten Botschafter Christi ausgesprochen werden dürfen, warum sollen denn die Mitglieder auf Worte von solchen Herren hören?

    Ist es nicht so, dass Stammapostel Urwyler gesagt hatte, alles was Ihr predigt gilt zuerst für Euch selber und wenn es nicht so ist, dann hätte die Predigt keinen Wert ! Warum nur hat sich die NAK dem Gelde zugewandt, warum hat die NAK das wahre Evangelium vergessen ? Die Worte Jesus waren und werden Gültigkeit haben bis zum Schluss, Lieber Herr Dr. Leber diese gilt auch für alle Prediger der NAK. Dann wurde an diesem Donnerstag denn 29.Juli während diesem Gottesdienst der Herr Tännler der mit mir Kirchenverbot in Denia erhalten hatte, Herzlich willkommen geheissen und man hat sich offiziell bei Ihm entschuldigt. Dieser Mann sorgt seit über 10 Jahren für Unruhe in der Kirche, er hatte ein neues Mitglied der Gemeinde Denia mit Spitalreif zusammenschlagen gedroht ! (Anzeige ist vorhanden) . Dieser Mann bedrohte den zur Ruhe gesetzten Priester Sommer mit dem Tode, Zeugen und Anzeige beim Gericht vorhanden. Da wird von Heiliger Stätte aus verkündigt, dass es kleine Unstimmigkeiten gegeben hätte und diese wären aber alle wieder in Ordnung gebracht worden.

    AntwortenLöschen
  9. Also er vergibt verfehlungen, aber er erwartet auch, dass man sich versucht zu bessern und nicht frei und fröhlich so weitermacht wie bisanhin. Dieses Predigen auch die Amtsträger der NAK: Ehrlichkeit/Treue/Liebe/Barmherzigkeit und noch so viele Tugende, aber unter dem Begriff Ehrlichkeit heisst es doch: Nicht Lügen ! Nicht Betrügen ! Kein falsch Zeugniss reden ! Warum nehmen sich solche Amtsträger der NAK diese Freiheit sich raus und verlangen von den Gläubigen so zu handeln, Sie aber machen genau das Gegenteil ? Sollten solche Menschen die an Heiliger Altarstätte stehen nicht Vorbildlich sein in Ihrem Tun und Handeln. Wie kann es sein, dass wenn ich weiss, dass solche Männer Lügen und Betrügen diese von mir Gehorsam fordern ? Welches Recht nehmen Sie sich um so zu handeln, mit diesem Handeln betrügen sie die Gläubigen, denn die denken wer am Altar Gottes steht ist ein Vorbild und wer so eine Verantwortung erhält, der ist sicherlich überprüft worden von der Kirchenleitung. Leider mussten wir und dieses sind viele aus der Gemeinde Denia an der Costa Blanca schmerzlich erleben, ein seit 20 Jahren bekannter Betrüger wurde in der Kirche zu Denia zum Evangelisten gemacht trotz 100fältiger Beweise von Dokumenten die man der Kirchenleitung in Barcelona und der Schweiz zur Verfügung stellten, hatte man diesen Mann als Gottesauserwählter hingestellt. Nun arme Gemeinde Denia ! Ihr müsst nun einem falschen Propheten und Lügner zuhören, wie lachhaft muss es tönen wenn er von Treu und Glauben von Ehrlichkeit predigt und selber über Leichen geht. Die Kirchenleitung heisst Leute die Morddrohungen aussprechen in der Gemeinde Denia willkommen, die Kirchenleitung lügt bewusst Gläubige an nur um Ihren Gotterwählten Evangelisten L. zu decken. Wo sind denn diese Vorbilder, ganz sicherlich nicht in der Neuapostolischen Kirche Denia und auch nicht bei der Kirchenleitung die zuständig sind für Spanien. Man nennt diese Herren Bezirksapostel und Apostel sowie Bischof ich denke die ersten Apostel die Jünger Jesus drehen angewidert sich um, dass Männer voller Falsch und Lüge sich diesen Titel angeeignet haben. Die Gerechtigkeit wird siegen und solche Männer werden der gerechten Strafe zugeführt. Ich hoffe, dass viele Aufwachen aus dieser arggebeutelten Gemeinde und es endlich wagen Ihre Stimme zu erheben und einen sauberen Altar in Denia wünschen und eine Ehrliche und saubere Kirchenleitung.

    AntwortenLöschen
  10. Trio mit charismatischem Kopf seit 20 Jahren weltweit aktiv oder “Trio-mit-6-Fäusten”
    Veröffentlicht am 16. Mai 2013 von Leo Whistleblower
    Dieser Blog dient dazu, jeden zu warnen, der in Kontakt mit Wolfram Laube, Sabine Laube und Anita Grupp kommt. Das Ehepaar Laube mit ihrer jahrzehntelangen Lebenspartnerin Anita Grupp sind gemeinsam ein unzertrennliches Wirtschaftsbetrügertrio, für das ich persönlich gearbeitet habe und mit geplatzten Schecks bezahlt wurde.
    Sie hantieren mit einer Lernmethode, die das Zehnfingerschreiben in kurzer Zeit vermittelt. Die Methode ist durchaus kreativ und wirksam, allerdings werden niemals Rechnungen beglichen- weder von Mitarbeitern, noch von Lieferanten, Vermietern oder Geschäftspartnern. Bei allen international wechselnden Unternehmen im Zusammenhang Laube/Laube/Grupp gibt es Belege dafür, dass systematisch Mitarbeitergehälter nicht gezahlt als auch Kunden sowie Kooperationspartner um mehrere 10.000 Euro geprellt wurden.

    Neben Behörden -Stichwort: Sozialversicherungsbetrug- lässt sich die Liste mit zahlreichen Gläubigern fortsetzen: Vermietern von Büros, privaten Immobilien sowie EDV-Ausstattungen, Software-Entwicklungsunternehmen und Kooperationspartnern – hier gibt es verschiedenste Gerichtsurteile, die alle aufgrund fehlender Zustellbarkeit/ Erreichbarkeit „ins Leere liefen“. Ergänzen kann man die Liste mit Veranstaltern, Methodenkongressen, Hotels, Mietwagen-/Autoleasinganbietern, Versicherungen, Büroausstattern, Banken, Anwälten, Steuerberatern, Ärzten, Tierärzten etc pp.
    Aus Großbritannien gibt es gerichtliche Bescheide, laut derer er Firmengründungsverbot erhielt und aus den USA steht ein Haftbefehl aus. Im März 97 wurde hierzulande ebenfalls ein Haftbefehl gegen Wolfram Laube und Anita Grupp erlassen, dem sie sich durch Flucht entzogen haben.

    Die Drei haben zudem einen vermutlich sektenähnlichen Hintergrund mit der neuapostolischen Kirche. Es geht in dieser christlichen Sondergemeinschaft vor allem darum, dass dieser Priester über viele Jahre und in verschiedenen Ländern Menschen praktisch in den Ruin getrieben hat. Durch seine charismatische Art konnte er über lange Zeit eben nicht nur besagte Mitarbeiter -einschließlich meiner Person- und Geschäftspartner blenden.

    Die Laubes haben dann unter dem gefälschten Namen ihres Sohnes Patrick Laube die Firma Learn 21 in den USA eröffnet und zwar als Briefkastenfirma in Delaware. Delaware ist als Ort für steuerflüchtende Unternehmen weltweit bekannt.

    Die aktuellste Firma des Trios als Briefkastenfirma in den USA getarnt

    Der Sohn grenzt sich in einem Blog öffentlich von seinen Eltern ab:
    “Drei Verbrecher die sich als gute Christen tarnen, als Mietnomaden durch die Lande ziehen, prellen und betrügen wann und wo immer es geht, insgesamt in 29 Fällen schuldig gesprochen.
    Ein veraltetes Lernsystem wird in meinem Namen als das einzige Wahre angepriesen, aus den USA für Europa geschneidert ist es doch nur ein Plagiat, wie alles was diese 3 bisher auf die Märkte brachten.

    Von meinem Vater und NAK Hohe-Priester Wolfram Laube wurde jahrelang Mietbetrug gepflegt, selbstredend nie in seinem Namen begangen, immer unter den Namen meiner Mütter, Sabine Laube und Anita Grupp.

    Eine weitere Unart, auch hier in einem rechtskräftigen Urteil, sind es sich Hunde in großer Zahl und abschreckend in der Rasse zu besorgen um diese hinter dem Scheinheiligen Schutzmäntelchen der Tierliebe mehr zum Selbstschutz einzusetzen.

    Hochachtungsvoll – Ihr Patrick Laube

    PS: Nun sind meine verbrecherischen Eltern doch wieder mit ihren 3 Websites an die Öffentlichkeit gegangen. Alles gestohlen – von den Namen bis zu den Slogans.”

    AntwortenLöschen
  11. Es verwundert, dass im Gottesdienst vom 11. Februar 2010 nicht die Kirche ihre Entscheidung bekannt gegeben hat, sondern Evangelist L. die Gemeinde hat wissen lassen, dass er von seinem Amt zurücktritt, verbunden mit diversen Bekundungen seiner Unschuld.

    Gut eingefädelt, kann ich da nur sagen, denn so wurden den Ahnungslosen in der Gemeinde Denia die wahren Hintergründe vorenthalten. Auffallend ist jedoch, dass es einigen Mitgliedern der Gemeinde, denen die Hintergründe bekannt sind, regelrecht die Sprache verschlagen hat, denn die Lobeslieder auf Evangelist L. sind verstummt. Man ist sprachlos geworden!

    Und die Nichtwissenden waren sicher zu Tränen gerührt, als der streitbare Gottesmann sein Amt zurückgegeben hat.

    Die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus, denn durch die betrügerischen Handlungen von Evangelist L. haben viele ihre Erwerbsgrundlage verloren.

    Im konkreten Fall geht es um eine 5-köpfige junge Familie aus Denia (3 kleine Kinder), die durch L. alles, also ihre gesamte Existenz verloren haben. Sie sind wirtschaftlich, finanziell und gesundheitlich am Ende, leben in einer mit Schimmel befallenen Wohnung, die L. zur Verfügung stellte und müssen zusehen, wie sie ohne Bargeld mit einigen Essengutscheinen über die Runden kommen.

    Keine Arbeitslosengeld, keine Krankenversicherung, was gleichzeitig bedeutet, dass Arztbesuche mit oder ohne Kinder tabu sind, Medikamente ebenso. Das ist nur eine kleine unvollständige Aufzählung der Schwierigkeiten, in welche die genannte Familie durch das Trio LLG geraten ist.

    AntwortenLöschen
  12. Hier ein älterer Link mit Daten zu den LLG zu Ihrem Blogthema:
    http://wck2.companieshouse.gov.uk/
    Auf dieser Seite kann man nach Namen der Personen bzw. der Firma suchen.
    Dort erfährt man, dass folgende Personen für den gleichen Zeitraum
    vom 01.05.2002 bis 30.04.2014 wegen CDDA 1986 S6 gesperrt sind;
    also keine Firmen gründen können.

    Am 31.07. 2003 wurde die Accelerated Teaching Solutions A.G. in Luxembourg
    gegründet.
    Dies kann man aus folgendem Link entnehmen:
    http://www.etat.lu/memorial/memorial/2003/C/Pdf/c0910059.pdf
    Die Information steht auf Seite 16.Eingetragen als Gesellschafter wurden:
    L., geb. am 26.09.1955 in Reutlingen
    G., geb. am 18.01.1959 in Aalen
    S.L., geb. am 14.02.1963 in Reutlingen
    Am 20.12.2006 wurde beschlossen, das Unternehmen offiziell nach Spanien
    zu verlegen. Dies ist ersichtlich aus folgendem Dokument:
    http://www.etat.lu/memorial/memorial/2007/C/Pdf/c0213202.pdf
    Die Information steht auf Seite 46.
    Am 06.03.2006 wurde die Accelerated Teaching Solutions S.L. in Spanien
    gegründet. Als Gesellschafter wurden folgende Personen eingetragen:
    Am 16.11.2009 meldet die Firma Zahlungsunfähigkeit an.
    Dies kann man hier einsehen:
    http://www.boe.es/borme/dias/2009/12/01/pdfs/BORME-A-2009-229-03.pdf
    Seite 2 Pos. 9
    Die Firma Accelerated Teaching Solutions S.L. kurz ats genannt, wurde als GmbH
    registriert.
    Aber nach außen hin trat diese Firma immer als ats AG bzw. ats S.A. auf.
    Ausnahme: Kommunikation mit dem Finanzamt in Deutschland. Hier trat die Firma
    wieder „nur“ als ats S.L. auf.
    Info: S.L. ist das Äquivalent zur deutschen GmbH und S.A. ist in Deutschland vergleichbar mit einer AG. Lt. Aussage von L. an die ehemalige Buchhalterin, wäre die ats S.A. in Gründung und es hätte alles seine Richtigkeit. Wie man jedoch auf folgender Webseite sehen kann, gab es nie eine ats S.A. in Spanien:
    http://www.einforma.com/servlet/app/portal/ENTP/screen/SProducto/prod/LISTA_EMPRE
    S AS/razonsocial/Accelerated+Teaching+Solutions/provincia/00/pais/ES
    Des weiteren stellte diese Firma immer Rechnungen für z. B. deutsche Kunden mit
    spanischer Adresse und deutschen MwSt. – 19% für Lieferung und 7% für
    Lehrhefte. Bei den österreichischen Kunden wurde dann 20% für die Lieferung und 10% für
    Lernhefte eingesetzt. Anfragen und Aufforderungen vom Finanzamt Kassel (zuständig für Unternehmen in Spanien, die in Deutschland Umsätze ausführen, wurden niemals bezahlt bzw. (vor Zeugen) mit der Begründung „Die Umsätze kommen von Spanien und werden dort
    versteuert“ zurückgewiesen. Nach Rücksprache mit der ehemaligen Buchhalterin, wurden auch hier in Spanien nie Steuern bezahlt. Des weiteren hat die ats seit sehr langer Zeit keine Seguridad Social (Sozialabgaben) für Mitarbeiter in Spanien bezahlt, der offene Betrag beläuft sich auf ca. 44.000 EUR. In Deutschland wurden ebenfalls keine Sozialabgaben bezahlt und keine Krankenkassenbeiträge.
    Dies führte schließlich auch zur Zahlungsunfähigkeit, auf die ats in ihrem Schreiben vom 19.12.2009 auf Ihrer Website selbst Bezug nimmt. Ich kann also Ihren Blog nur bestätigen. http://integraliennebunny.wordpress.com/2013/05/16/charismatisches-trio-mit-sechs-faeusten/

    AntwortenLöschen